Schematron – Der Wachhund für Ihren Redaktionsleitfaden
Der Schematroll sorgt für die fehlerfreie Umsetzung des Redaktionsleitfadens

Schematron – Der Wachhund für Ihren Redaktionsleitfaden

Ein rosa Beuteltier als Wachhund – klingt nicht sehr überzeugend? Ist es aber! Zumindest wenn man COSIMA-Anwender ist und das rosa Beuteltier für eine Technologie namens Schematron steht. Denn damit können Sie die Datenqualität Ihrer Inhalte verbessern – noch während Sie diese erfassen!

Schematron (mit seinem rosa Maskottchen „Schematroll“) kann für Sie als „Wachhund“ beim Erfassen Ihrer XML-Inhalte dienen. Damit stellen Sie sicher, dass alle Redakteure sich an bestimmte Regeln halten und die von Ihnen erstellten Texte einheitlicher werden.

Wie funktioniert das?

Sobald Schematron im COSIMA-Redaktionssystem aktiviert ist, können XPath-Regeln definiert werden. Diese Regeln prüfen die Struktur der XML-Inhalte bei der Erfassung durch den Redakteur. Wurde beispielsweise die Regel definiert, dass Überschriften nicht mehr als sieben Wörter umfassen sollen, erhält der Redakteur in COSIMA einen Hinweis beim Speichern der Inhalte.

Beim Speichern der Inhalte wird die Schematron-Prüfung aktiviert. Der Redakteur wird auf die zu lange Überschrift hingewiesen.

Wie „scharf“ der Wachhund Schematron in diesem Falle ist, definiert der Regel-Ersteller. Soll der Redakteur nur einen Hinweis bekommen oder wird er gänzlich daran gehindert, die zu lange Überschrift zu speichern? Sie haben in der Hand zu definieren, welche Regeln „Nice to Have“ sind, und welche unbedingt befolgt werden müssen. So wird es deutlich einfacher, Ihren Redaktionsleitfaden zu leben und neue Redakteure einzuarbeiten.

Im Gegensatz zu einer Terminologie werden nicht nur Schreibweisen oder Formulierungen geprüft. Da Schematron die Inhalte auf der XML-Ebene untersucht, ergeben sich unzählige Möglichkeiten, die korrekte Erfassung von Inhalten oder XML-Elementen zu kontrollieren.

Ein Beispiel für eine Schematron-Regel ist die Prüfung, ob Satzzeichen am Ende von Listenpunkten verwendet wurden. Genauso kann die Anzahl von Listenpunkten oder Handlungsschritten begrenzt werden. Oder es wird geprüft, ob ein Absatz einen großen Anfangsbuchstaben und ein schließendes Satzzeichen hat. Hierbei sind auch Regeln möglich, die über die Möglichkeiten der klassischen DTD- oder XML-Schema-Prüfung hinausgehen oder auch abteilungs- oder sprachspezifische Regeln.

Schematron im Einsatz bei Siemens Mobility

Neben der Handhabung von abteilungsspezifischen Regeln hat Schematron beispielsweise für die Siemens Mobility GmbH einen weiteren entscheidenden Vorteil. Johannes Meyknecht, Application Manager für COSIMA bei Siemens Mobility, berichtet: Vor der Einführung von Schematron konnten viele Vorgaben „oft nur über das redaktionelle Review geprüft werden, was natürlich sehr zeitintensiv ist. Unter Zeitdruck ist daher denkbar, dass die Qualität der Prüfungen auch nicht auf einem konstant hohen Niveau durchgeführt wurden – nicht jeder Tag ist ‚gleich‘“.
Durch die Automatisierung der Inhaltsprüfung mit Schematron kann der Review-Prozess mittlerweile nicht nur konsistenter, sondern auch schneller von statten gehen.

Unseren Redakteuren fällt es nun leichter, Objekte an das redaktionelle Review zu übergeben, da ein Großteil der Prüfungen bereits automatisiert erledigt wurde. Die Reviewer wiederum sparen Prüfaufwand, weil die Redakteure die Fehler, die die Schematron-Regeln aufdecken, bereits eliminiert haben. Somit ist eine schnellere Qualitätskontrolle möglich.

Johannes Meyknecht, Application Manager für COSIMA bei Siemens Mobility

Schematron und COSIMA

Schematron ist eine Technologie, mit der die Struktur und die Inhalte von XML-Dokumenten validiert werden können. Da die Implementierung der Sprache über XSL-Transformationen realisiert wird, bedarf die Einführung in COSIMA für unsere Kunden so gut wie keinen Konfigurationsaufwand. Die XPath-Prüfungen, mit denen die Schematron-Regeln erstellt werden, können mit ein wenig Programmiererfahrung selbst definiert und bei Bedarf immer wieder aktualisiert werden.

Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre COSIMA-Inhalte mit unserem „Wachhund“ Schematron verbessern möchten. Übrigens: Wir bieten auch regelmäßig Trainings für Schematron inklusive eines ersten Einblicks in XPath an.

Das vollständige Interview mit Johannes Meyknecht von Siemens Mobility über die Einführung von Schematron in COSIMA können Sie hier nachlesen.

visage

Alina Geuppert

Alina Geuppert hat in Bamberg Anglistik und Kommunikationswissenschaft (B.A.) sowie Computing in the Humanities (M.Sc.) studiert. Seit 2019 arbeitet sie bei DOCUFY als Trainerin und Qualitätsmanagerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.